Next Generation Firewall von Sophos

So sichern Sie Ihr Netzwerk ganzheitlich ab

In Zeiten komplexer Cyberangriffe stoßen klassische Firewalls an ihre Grenzen. So ist es inzwischen unzureichend, den Datenverkehr nur auf Basis von Ports und Protokollen zu analysieren. Dies liegt unter anderem daran, dass Hacker heute mit Attack Tools arbeiten, die an die jeweilige Umgebung angepasst sind. Die Folge: Auch mit Schadsoftware infizierter Datenverkehr wird von traditionellen Firewalls als ungefährlich eingestuft.

Aus diesem Grund bewerten Next Generation-Firewalls den Datenverkehr nicht nur anhand von Ports und Protokollen – sondern anhand seines konkreten Inhalts. Damit sind sie beispielsweise in der Lage, ungewöhnliches Verhalten zu erkennen, infizierte Dateien zu filtern – und so die Security im Unternehmen zu steigern.

Mit XG Firewall bietet Sophos eine solche Next Generation-Firewall an. Wie Sie die Lösung optimal in Ihren Betrieb einführen können, erfahren Sie von den CANCOM-Experten.

Wie Ihr Unternehmen die Sicherheit mit Sophos XG Firewall erhöht

Abwehr unbekannter Bedrohungen

XG Firewall sichert das Unternehmensnetzwerk vor Ransomware und anderen Gefahren ab. Dafür nutzt die Lösung moderne Technologien wie Advanced Threat Protection, Intrusion Prevention System (IPS) oder Cloud Sandboxing. Weiterhin ist eine funktionsstarke Web Application Firewall zum Schutz von Webanwendungen enthalten

Automatisierte Reaktion auf bedrohliche Vorfälle

Die XG Firewall ist in der Lage, die Quelle einer Infektion vollständig zu identifizieren und nötige Gegenmaßnahmen einzuleiten. Eine solche Maßnahme ist, den Zugriff auf andere Netzwerkressourcen zu beschränken. All dies geschieht automatisiert.

Identifizierung verborgener Risiken

Die umfangreichen Analyse-Funktionen der XG Firewall schaffen maximale Transparenz. So wissen Unternehmen genau Bescheid, welche Nutzer das größte Risikopotenzial bergen oder ob unbekannte und damit potenziell gefährliche Anwendungen im Unternehmensnetzwerk existieren.

Unkomplizierte Verwaltung

Neben dem Sophos Firewall Manager lässt sich die XG Firewall über Sophos Central, die zentrale Management-Konsole für sämtliche Sophos-Lösungen, verwalten. So können Firmen darüber mehrere XG Firewalls einheitlich managen. Zudem ist es möglich, ausführliche Reportings für eine Vielzahl von XG Firewalls zu erstellen. Damit erhalten Unternehmen auf Knopfdruck einen detaillierten Einblick über alle Netzwerkaktivitäten – und können diese entsprechend überwachen, visualisieren und analysieren. Indes lassen sich die jeweiligen Reportings auf individuelle Anforderungen zuschneiden.

Neue Xstream-Architektur

Seit Frühjahr 2020 ist die XG Firewall noch leistungsfähiger. So bietet die Lösung als Neuerung die sogenannte Xstream-Architektur. Auf ein hohes Maß an Transparenz, Schutz und Performance ausgerichtet, können Unternehmen damit auch komplexe Herausforderungen im Bereich der Netzwerksicherheit meistern. Unter anderem ermöglicht die Xstream-Architektur mittels SSL Inspection, auch verschlüsselten Datenverkehr zu überprüfen - bei kontinuierlich hoher Performance.

Durchgängige und stabile Netzwerkanbindung

Die XG Firewall verfügt über sämtliche Funktionen, um eine durchgängige SD-WAN-Konnektivität umzusetzen. Damit können Firmen alle Standorte sicher miteinander verbinden - auch wenn diese geografisch weit auseinander liegen. Durch den softwaredefinierten Ansatz von SD-WAN lassen sich zudem Betriebskosten senken. So entfallen mitunter teure MPLS-Anschlüsse.


Weitere Informationen zur Sophos XG Firewall

Näheres rund um die Sophos XG Firewall erfahren Sie im CANCOM-Shop. Unter anderem sehen Sie in der Übersicht, welche Besonderheiten die Lösung aufweist und wie Unternehmen von der Lösung profitieren.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Ansprechpartner Deutschland:
Özlem Özdemir
Partner Account Manager
Anfrage senden

Die E-Mail-Adresse sollte ein '@'-Zeichen und eine gültige Domain mit einem Punkt enthalten.