Encryption-Lösungen von Sophos

Wie die zuverlässige Datenverschlüsselung gelingt

Für Unternehmen jeder Größe und Branche kann es den Super-GAU bedeuten: der Verlust von Daten. Das ist besonders der Fall, wenn diese Daten hochsensibel sind und nur unzureichend oder gar nicht verschlüsselt wurden. Die Konsequenzen können für Firmen gravierend sein. Neben einem empfindlichen Imageverlust droht nämlich ein Verstoß gegen Datenschutzverordnungen wie der DSGVO – was in der Regel hohe Geldstrafen nach sich zieht.

Um solche Szenarien zu vermeiden, kommen Firmen nicht umhin, moderne Verschlüsselungslösungen zu implementieren. Starten Angreifer dann etwa einen Malware-Angriff, erbeuten sie im schlimmsten Fall nur verschlüsselte Daten – womit sie nichts anfangen können. Mit SafeGuard Enterprise und Central Device Encryption hat Sophos zwei moderne Lösungen für diesen Bereich im Portfolio. Beispielsweise verschlüsselt SafeGuard Enterprise die Daten direkt nach ihrer Erstellung – wobei die Verschlüsselung stets aktiv bleibt. Sie möchten sich näher zu den beiden Lösungen informieren? CANCOM berät Sie gerne.

Das zeichnet die Encryption-Lösungen von Sophos aus

Kontinuierliche aktive Verschlüsselung

SafeGuard Enterprise verschlüsselt Daten unmittelbar nach ihrer Erstellung. Egal, ob Firmen die Dateien anschließend über verschiedene Plattformen und Geräte austauschen, per E-Mail verschicken oder in Cloud-Speicher hochladen – die Verschlüsselung bleibt zu jeder Zeit aktiv.

Hohe Produktivität

Mitarbeiter mit einer Zugriffsberechtigung können mit SafeGuard Enterprise die verschlüsselten Dateien ganz normal öffnen, bearbeiten und intern untereinander austauschen. Für den Austausch mit externen Parteien, die über keine Berechtigung verfügen, lassen sich die Daten mit nur einem Klick entschlüsseln. Jede Entschlüsselung wird dabei protokolliert. Auf diese Weise können Unternehmen sowohl intern als auch extern produktiv mit den Daten arbeiten – ohne dabei die Sicherheit zu gefährden.

Schutz vor Datenmissbrauch

Die in SafeGuard Enterprise enthaltene Funktion Synchronized Encryption ermöglicht es, die Benutzer-, Anwendungs- und Geräteintegrität kontinuierlich zu prüfen. Sollte die Prüfung beispielsweise ergeben, dass Geräte verloren gegangen sind, macht SafeGuard die darauf gespeicherten Daten für Hacker unbrauchbar – indem die Lösung etwa die Festplatte der betroffenen Geräte verschlüsselt. 

Zentralisierte Verwaltung der Festplattenverschlüsselung

Eine Festplattenverschlüsselung dient als erste Verteidigungslinie, um im Falle eines Geräteverlusts die darauf gespeicherten, hochsensiblen Daten zu schützen. Mit Sophos Central Device Encryption können Unternehmen die Festplattenverschlüsselung auf ihren Devices zentralisiert verwalten. Gehen Geräte verloren, können Firmen damit insbesondere nachweisen, dass die Festplatten der betroffenen Geräte verschlüsselt sind – was eine zentrale Compliance-Anforderung ist.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Ansprechpartner Deutschland:
Özlem Özdemir
Partner Account Manager
Anfrage senden

Die E-Mail-Adresse sollte ein '@'-Zeichen und eine gültige Domain mit einem Punkt enthalten.